Informationen zum Schuljahr 2020/21

Liebe Schüler, liebe Eltern ,
es folgen aktuelle Informationen zum Schuljahr 2020/21:
17.9.
Dem HGG steht ein Kontingent an Notebooks zur Ausleihe zur Verfügung.
Die Bedarfsanmeldung für mobile Endgeräte bitte bis zum 23.09.2020 im Sekretariat abgeben.
10.9.
Rundbrief von Frau Kirmse mit Anlagen
Anlage 1: Richtlinien für den Fernlernunterricht für Schüler
Anlage 2: Richtlinien für den Fernlernunterricht für Eltern
Anlage 3: Hygieneplan der Schule
Anlage 4: Gesundheitsbestätigung
Anlage 5: Hinweisblatt des Landesgesundheitsamtes
Außerdem: 
Hygieneregeln für die Klassen
Datenschutzerklärung zur Gesundheitsbestätigung
10.7.
Elternbrief zum Schuljahreswechsel

Mitteilungen für die neuen 5er

9.9.
Liebe Eltern,
leider können wir die Materiallisten für die Fünftklässler nicht wie angekündigt diese Woche zur Verfügung stellen. Sie werden diese am Montag bei der Einschulung in den Postmappen der Kinder vorfinden.
Wir bitten um Ihr Verständnis.
Herzliche Grüße
Miriam Engelhardt
17. 7.
 Elternbrief der Schulleiterin zum Stand der Planung

Informationen des Kultusministeriums zum Coronavirus und Schulbesuch für Lehrkräfte und Schüler

Die aktuellen Hinweise zum Schulbesuch sind auf der Homepage des Kultusministeriums nachzulesen:
Kultusministerium: Informationen zum Corona-Virus
Die aktuelle Liste der Risikogebiete befindet sich auf der Seite des Robert Koch-Instituts:
Robert-Koch-Institut: Risikogebiete
Das Landratsamt Ludwigsburg hat eine Hotline (Tel. 0 71 41 / 144 69 400) eingerichtet. Mitarbeiter des Gesundheitsamtes beantworten dort Ihre Fragen und geben auch Empfehlungen an Betroffene, wie sie weiter vorgehen sollen. Auf seiner Internetseite stellt das Landratsamt aktuelle Informationen zur Verfügung:
Landratsamt: Neues zu Coronaviren 

Startseite

Zertifikatsklausur Mathematik an der Universität Stuttgart

Bereits im siebten Jahr bietet das HGG in der Kursstufe den Vertiefungskurs Mathematik erfolgreich an, anfangs im Rahmen eines Schulversuches und seit fünf Jahren in Form eines regulären Oberstufenkurses.

Dieser zweijährige Kurs für die gymnasiale Kursstufe wurde von der Fakultät Mathematik der Universität Stuttgart in Zusammenarbeit mit Vertretern der Kultusbehörde entwickelt und kann von den Schülern zusätzlich zum regulären Mathematikunterricht belegt werden. Nach dem ersten Jahr findet zu Beginn der Klassenstufe 12 an den Universitätsstandorten im Land eine Zertifikatsklausur statt, mit deren Bestehen die teilnehmenden Schüler bei Bewerbungen für Studienplätze und Praktikumsstellen belegen können, dass sie im Bereich Mathematik eine erweiterte schulische Ausbildung absolviert haben.

Die Rückmeldungen von ehemaligen HGG-Schülern zeigen regelmäßig, wie wichtig dieser Kurs für ein Studium aus den Bereichen Mathematik und Informatik sowie Natur-, Ingenieur- und Wirtschaftswissenschaften ist. Durch die massiven Stundenkürzungen und die radikale Umgestaltung der Bildungspläne an den Schulen kam es im letzten Jahrzehnt in Baden-Württemberg zu einer Abkehr vom soliden und belastbaren mathematischen Fakten- und Methodenwissen und folglich zu extremen Schwierigkeiten beim Studienanfang. Hier kann der Vertiefungskurs helfen und fachliche sowie methodische Lücken schließen und damit den Studienerfolg in den ersten Semestern deutlich verbessern.

Dieser Vertiefungskurs fand am HGG von Anfang an großen Zuspruch (deutlich mehr als im Landesdurchschnitt), und so meldeten sich auch dieses Jahr wieder elf Schüler zur Zertifikatsklausur an. Ein ganzes Jahr lang hatten sie sich mit Aussagenlogik, mathematischen Beweisen, dem Lösen von komplizierten Gleichungen sowie mit Grenzwerten von Folgen und Funktionen beschäftigt und zur Prüfungsvorbereitung alle Klausuren der Vorjahre durchgearbeitet.

Am Freitag, dem 27. September 2019, traten dann allein an der Universität Stuttgart über 600 Oberstufenschüler an, verteilt auf zahlreiche Standorte und Hörsäle im ganzen Stadtgebiet. Unsere Schüler waren für den Campus in Vaihingen eingeteilt worden, wo sie mit über hundert anderen Schülern in einem großen Hörsaal zum ersten Mal Uni-Atmosphäre schnuppern konnten.

Anders als in der Schule fand die Klausur (wie viele Prüfungen an der Universität) ohne Hilfsmittel statt, also nur mit Papier und Stift, aber ohne Taschenrechner oder Formelsammlung. Ungewohnt war für die Schüler auch, dass man einen Personalausweis vorlegen musste, um sich persönlich auszuweisen.

Da die Korrektur sehr zeitintensiv ist, werden die Ergebnisse erst kurz vor Weihnachten feststehen, so dass die Schüler wie bei der schriftlichen Abiturprüfung rund zwei Monate warten müssen, bis sie erfahren, wie sie abgeschnitten haben.

Unsere letztjährigen HGG-Teilnehmer konnten bei der Bekanntgabe der Ergebnisse übrigens durchaus stolz sein, da sie hervorragende Ergebnisse erzielt hatten.

 

  • Schulprogramm

     
  • Schülerfirma

     
  • SMV-Wasserprojekt