Berichte 18/19

Solarmobilbau-Wettbewerb der experimenta Heilbronn

Am Samstag, den 25.05. um ca. 13 Uhr war es endlich soweit. Nach einer schweiĂźtreibenden und nervenaufreibenden Bauzeit von etwa 3 Monaten konnte das selbstgebaute Solarmobil endlich an den Start gehen.

Die experimenta Heilbronn stellte dafür für jedes Team ein Set bestehend aus einer Solarzelle, einem Elektromotor, einem dazu passenden Ritzel und einem Zahnrad. Ansonsten gab es von der Wettbewerbsleitung wenige Regeln. Das Fahrzeug durfte eine bestimme Größe nicht überschreiten, durfte nur mit einer Solarplatte und einem Motor ausgestattet sein und keine weiteren Antriebe oder Energiespeicher enthalten.

Mit diesen Vorgaben gingen vom HGG zehn Teams ans Werk. Vor allem in der Klassenstufe 6 erfreute sich diese Aufgabe großer Beliebtheit. Nach viel Tüftelei und mancherlei Fehlschlägen gingen am Wettbewerbstag insgesamt sieben Teams des HGG an den Start. Sechs davon in der Junioren-Klasse (Klassen 5-7) und eines in der Senioren-Klasse (Klassen 8-10). Es musste eine ca. 1 m breite und 12 m lange Strecke in kürzester Zeit zurückgelegt werden. Bereits im ersten Lauf bahnten sich hervorragende Ergebnisse für die Teams des HGG an. Diese Zeiten konnten im zweiten Lauf bestätigt werden. Bei den Junioren belegte das Team „Pegasus“ einen hervorragenden 2. Platz (6,2s) – mit nur 0,1 Sekunden Rückstand auf Platz 1. Das Team „Firedrop“ vom HGG belegte den 3. Platz (6,5s). Auch die anderen Junioren-Teams erreichten mit den Plätzen 6, 7, 11 und 14 tolle Ergebnisse.

Spannend wurde es auch in der Senioren-Klasse. Das HGG-Team „certanes plaustrorum“ trumpfte im zweiten Rennlauf auf und verbesserte sich etwas. Leider reichte es schlussendlich nicht ganz aufs Treppchen. Aber über einen hervorragenden 5. Platz bei 33 teilnehmenden Teams kann man sehr stolz sein.

Herzlichen Glückwunsch allen Wettbewerbsteilnehmern – und natürlich besonders an das Team „Pegasus“ bestehend aus Niclas Gawor, Jule Hauck, Martin Hügel und Maja Mordhorst (6e) sowie an das Team „Firedrop“ bestehend aus Noah Weyrauch, Julia Reichert, Marius Will und Madita Wörz (6e).