Berichte 18/19

Viele Möglichkeiten für umfassend gebildete Persönlichkeiten – Gedanken zur Abiturfeier des Hans Grüninger-Gymnasiums

 Abiturfeiern wie die des HGG, welche am Abend des 4.7.2019 in der Stadthalle Markgröningen stattfand, sind beliebte Anlässe, sich Gedanken darüber zu machen, was „Bildung“ ausmacht. Schulleiterin Karin Kirmse stellte sich diese Frage und fand eine zeitlose Antwort in Hartmut von Hentigs Vorwort zum Bildungsplan 2004: „Im Mittelpunkt von Bildungsarbeit steht die Entfaltung und Stärkung der Persönlichkeit.“

Bei der Entfaltung dieses Kerngedankens stellte Frau Kirmse dar, wie das HGG als allgemeinbildendes Gymnasium unsere Abiturienten während der letzten acht Jahren in ihrer Persönlichkeitsbildung gefördert hat; sie verwies dabei zunächst auf das breite Angebot an Fächern und Arbeitsgemeinschaften, aus dem die Schüler eine individuelle Auswahl treffen konnten. Beispielhaft hierfür stand die Schülerfirma „Grünini“, bei der Schüler des jetzigen Abiturjahrgangs ein Sammelalbum mit Klebebildchen zum 50-jährigen Jubiläum des HGG gestalteten und verkauften. Bei dieser und vielen anderen Gelegenheiten lernten die Schüler, sich in Diskussionen einzubringen, Meinungsverschiedenheiten auszuhalten, mit Niederlagen umzugehen und Verantwortung zu übernehmen. Diese Erfahrungen, die sich weder abfragen noch in Noten fassen lassen, waren – so Frau Kirmse – gerade deshalb für die Persönlichkeitsentwicklung unserer Schüler so wertvoll, weil ohne sie keine mündige menschliche Gemeinschaft gelingen kann.      

Als Fazit von acht Jahren am HGG konnte Frau Kirmse festhalten, dass die jungen Frauen und Männer des Abiturjahrgangs 2019 unser Gymnasium als ganzheitlich gebildete, verantwortliche und lebenstüchtige Persönlichkeiten verlassen. Welche Möglichkeiten die Zukunft für sie bereithält, skizzierten die nachfolgenden Redner aus Politik, Gesellschaft und Wirtschaft:

Bürgermeister Rudolf Kürner und Martin Krämer vom Verein der Freunde des HGG ermutigten die Abiturienten zu Engagement in Politik und Gesellschaft. Gerade in der Zeit eines bröckelnden gesellschaftlichen Konsens in der Bundesrepublik und schwerwiegender welt- und europapolitischer Fragen, würden wir am HGG uns wünschen, dass die eine oder der andere diesem Ruf folgt.  

Aus der Perspektive der Wirtschaft betonten Urban Krappen (VR-Bank Asperg-Markgröningen) und Jan Ostermeier (MHP) die guten Chancen für unsere Abiturienten auf dem Arbeitsmarkt. Angesichts von Fachkräftemangel bieten sich sowohl in der Region als auch weltweit interessante Optionen, die auch schon in jungen Jahren den Aufstieg in verantwortungsvolle Positionen beinhalten können.

Wir vom HGG schließen uns den sachkundigen Ausführungen der Redner an und möchten sie noch um den Gedanken des Umweltschutzes erweitern. Ob man im poltischen Diskurs ökologische Zukunftsmodelle entwirft oder in einer Firma nachhaltige Produkte entwickelt, in beiden Bereichen können unsere Abiturienten einen Beitrag für eine lebenswerte Welt von morgen leisten.  

Um aus dem gerade abgesteckten weiten Feld von Möglichkeiten - bei denen Partnerschaft und Familie noch gar nicht genannt sind – die passende Auswahl für den eigenen Lebensweg zu treffen, braucht es Wissen ebenso wie Intuition. Ersteres hat unser Abiturjahrgang 2019 durch einen im Landesvergleich überdurchschnittlichen Notenschnitt von 2,3 schon nachgewiesen. Letztere kann man nicht aus Schulbüchern lernen; deshalb wünschen wir jeder und jedem der nachstehenden Abiturienten dieses glückliche Händchen!

Arnold, Kyara; Aslan, Ecem; Behle, Julia; Contissa, Pietro; Deeg, Nathalie; Düsterhöft, Elena; Ebel, Elena; Engelfried, Lisa; Friedrich, Vanessa; Gloiber, Melanie; Gmelin, Luisa; Gnad, Juri; Götz, Felix; Häckel, Ferdinand; Haile, Paul; Heckmann, Isabell; Henschel, André; Huber, Julia; Januzi, Fationa; Josenhans, Niklas; Karaca, Hülya; Krapp, Gideon; Kurz, Clara; Kurz, Marcus; Lange, Anna; Merola, Noel; Mittag, Lukas; Müller, Niclas; Ndoping, Michelle; Özdemir, Rohat; Pfeiffer, Thomas; Raiser, Maja; Rapp, Lucie; Reichert, Lars; Schmid, Angelina; Schrem, Eva; Shabani, Endrit; Uhl, Philipp; Weber, Luis; Wehefritz, Niklas; Wiech, Leonie; Zibold, Simon