Berichte 19/20

An der Krise wachsen – das Abitur 2020 am Hans-Grüninger-Gymnasium

Kein Abischerz, kein Abiball in der Stadthalle, keine Abifahrt – Die Corona-Krise bedeutet für den Abiturjahrgang 2020 ein Verzichten auf viele Dinge, die sonst wie selbstverständlich zum Ende einer Schullaufbahn am HGG gehören. Dieser Verzicht gepaart mit mancherlei Unsicherheiten im Vorfeld der diesjährigen Abiturprüfung kennzeichnet gewiss einen Teil der Lebenswirklichkeit unserer Abschlussklasse. Darüber darf man aber eine längerfristig wirksame Reifung der Persönlichkeit nicht außer Acht lassen. Denn unsere Abiturienten haben unter diesen krisenhaften Umständen Einsichten erhalten und Fähigkeiten entwickelt, die auf ihrem weiteren Lebensweg hilfreich sein werden. 

Die rasanten Auswirkungen eines Geschehens auf der anderen Seite des Globus hat ihnen vor Augen geführt, dass die Vorstellung von absoluter Sicherheit und Planbarkeit des Lebens eine Illusion ist. Die Konfrontation mit einer solchen Realität hat sie aber nicht gelähmt, sondern zu einer gesteigerten Selbstständigkeit gebracht. Obwohl ihre Tutoren und Fachlehrer über verschiedene mediale Kanäle mit Rat und Tat zur Seite standen, mussten unsere 12er ihre Arbeit von Mitte März bis Mitte Mai letztendlich eigenständig strukturieren und ihren Tagesablauf organisieren. Diese Fähigkeit wird ihnen später in jedem Studiengang und an jeder verantwortungsvollen Arbeitsstelle zugutekommen.   

Neben gestärkter Selbstverantwortung lernten unsere Abiturienten auch, sich flexibel auf geänderte Umstände einzulassen. Als ihnen am 23.7.2020 das Abiturzeugnis übergeben wurde, geschah dies zwar in der Stadthalle, doch aufgrund der Hygienevorschriften war manches anders als sonst. Die Zahl der Gäste beschränkte sich auf die Abiturienten nebst zwei Begleitpersonen sowie Vertreter des Kollegiums und der Schulleitung. Zudem betraten diese Gruppen die Stadthalle durch verschiedene Zugänge und blieben während der ganzen Feier räumlich getrennt. Trotz dieser räumlichen Trennung fehlte es nicht an stimmungsvollen, verbindenden Elementen: Gleich zu Beginn führte eine von Latino-Klängen untermalte Präsentation der Abiturienten mit Bildern aus ihrer zurückliegenden Schulzeit in die Veranstaltung ein. Es folgte eine Reihe von Reden u.a. von Schulleiterin Karin Kirmse, Frido Zeitvogel (Verein der Freunde des HGG) und der Elternbeiratsvorsitzenden Yvonne Hegedüsch. Ein überraschender Redebeitrag kam von Bundespräsident Frank Walter Steinmeier – natürlich nur virtuell in Form der „Digitalen Abschlussfeier 2020“. Alle Redner – ob real anwesend oder virtuell zugeschaltet - fanden die richtigen empathischen Worte, um die jeweilige räumliche Distanz zu überbrücken. Dass dieses den Umständen angepasste Format auch bei unseren Abiturienten und deren Begleitung ankam, zeigten Freude, Stolz und Erleichterung auf den Gesichtern. Hier gab es keinen Unterschied zu früheren Jahrgängen!

Auch wenn Selbstständigkeit und Flexibilität für die Entwicklung der Persönlichkeit von großer Bedeutung sind, bleibt das Abitur doch im Kern eine Leistungsfeststellung fachlicher Kompetenzen. In dieser Hinsicht haben unsere Abiturienten ihr Können ebenfalls gezeigt, was sich in einem Gesamtschnitt von 2,6 widerspiegelt. Deshalb gratulieren wir allen nachstehenden Abiturienten herzlich und sind überzeugt, dass sie mit diesem Bündel an Fähigkeiten und Kompetenzen ihren Lebensweg persönlich erfolgreich sowie verantwortungsvoll für Gesellschaft und Umwelt meistern werden – während der Pandemie und auch danach …

Abiturienten 2020:
Anesa Agaj, Mathis Amerein, David Bartenbach, Kim Lara Bergmann, Luis Elias Böhringer, Andreas Alexander Bolz, Niklas Max Braiger, Vivien Braun, Marie Ebert, Cengizhan Erbay, Melanie Fauser, Lasse Mats Fendrich, Tim Flammer, Ronja Malin Freund, Maria Giannaki, Max Gotthilf Hagmann, Lea-Sophie Hegedüsch, Xenia Luise Heise, Felix Huber, Yannic Atreyu Hund, Jasneet Kaur, Thilo Kendlbacher, Julika Kohler, Alina Korn, Vanessa Linder, Mario Dominik Möller, Melanie Kathleen Müller, Marius Matthias Münch, Leonie Alexandra Nickodemus, Florian Pallas, Luigi Passarelli, Daniel Paul Pfister, Anna-Marie Schmid, Julia Carolin Schwab, Enes Secovic, Marvin Alexander Seel, Aleyna Senlik, Marc Leon Sieber, Andreas Paul Stachnik, Rana Hatice Tekin, Uwe Tent, Nathalie Hannah Theisen, Finn Thorben Tuschick, Nicolas Ulzenheimer, Maik Vogt, Jana Kriemhilt Waldenmaier, Kristin Marie Walz