Berichte 17/18

Spannung und Begeisterung im Vorlesewettbewerb der sechsten Klassen

 

Mit Vorfreude und Spannung wurde das Schulfinale des Vorlesewettbewerbs der sechsten Klassen am 04. Dezember 2017 erwartet. Bereits in den vorangegangenen Wochen hatten die Sechstklässler ihre Klassenkameraden für ihre Lieblingsbücher begeistert, indem sie die spannenden, lustigen und interessanten Geschichten durch ihr Vorlesen zum Leben erweckten. In jeder Klasse wurde ein besonders guter Leser ermittelt, der nun sein Können vor der ganzen Stufe unter Beweis stellen konnte.

So gaben Charlotte Waldenmaier aus der 6a, Mona Weinkauf aus der 6b, Merle Theierl aus der 6c und Moritz Ridderbusch aus der 6d ihr Bestes und fesselten das Publikum sowie die Jury mit packenden Textstellen aus ihren Bücher. Die Jury, bestehend aus den Deutschlehrern Herr Schmitt, Frau Lanzinger, Frau Jagemann und Frau Vogeler, hatte im Anschluss die schwierige Aufgabe, den Gewinner des Vorlesewettbewerbs zu ermitteln. Denn sowohl die Jury als auch das Publikum waren sich einig – alle hatten den Wettbewerb hervorragend gemeistert! 

Besonders überzeugen konnte Charlotte Waldenmaier aus der 6a. Sie las eine aufregende Textstelle aus Brigitte Endres´ Buch „Als mein Meerschweinchen Kriminaloberkommissar wurde“ vor und wurde zur Schulsiegerin des diesjährigen Vorlesewettbewerbs gekürt. Somit hat sich Charlotte qualifiziert, um nun am Kreisentscheid in Ludwigsburg teilzunehmen. Zudem konnte sie sich über einen Buchgutschein, gespendet von der Buchhandlung am Markt, freuen. Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg in Ludwigsburg!