Berichte 17/18

SMEP - Tauche ein in die Welt der Medien

Vom 18.1 bis zum 9.3.2018 konnten am HGG die Sch├╝ler der Klassenstufe 7-10 das Angebot wahrnehmen unter der Leitung von Frau Huber vom LMZ (Landesmedienzentrum) den Umgang mit Medien zu erlernen bzw. zu verbessern.

Am ersten Tag wurden wir zuerst in die Techniken der Fotografie eingeweiht, indem wir von Gegenst├Ąnden Bilder machten und dann aus den Bildern einen Ausschnitt w├Ąhlten und daraus ┬áein R├Ątsel erstellten. Dann arbeiteten wir ein wenig mit Ton sowie der Tonbearbeitung, in diesem Abschnitt der Ausbildung sollten wir Tonr├Ątsel mit anschlie├čender Aufl├Âsung des R├Ątsels schneiden und das der SMEP-Klasse zeigen und diese r├Ątseln lassen. Nachdem wir nun mit Ton, Video bzw. Bild sowie mit dem Equipment vertraut waren, produzierten wir das Highlight der Ausbildung, eine Talkshow mit dem Titel: ÔÇ×1,25 Hei├če St├╝hle -┬á Die Talkshow ohne BildungsfaktorÔÇť. Bei dem Dreh und Schnitt wurde das gesamte K├Ânnen der SMEPPER ben├Âtigt, da auch Werbung in die Talkshow musste und zwar nicht zu knapp. Nachdem das Video fertig war und wir es uns anschauten, war es ein┬á voller Erfolg. Danach drehten wir mit verschiedenen Techniken Stopmotion Filme. Einige drehten mit Playmobil und andere Legefilme. Danach durften wir noch H├Ârspiele produzieren. Die Auswahl war sehr gro├č: Es gab H├Ârspiele, Sachh├Ârspiele, Lyrics, usw.

Alles in allem fanden alle die Weiterbildung sehr gut. Wir hatten viel Spa├č und haben auch noch etwas dazugelernt.┬á

In diesem Schuljahr konnten wir zum zweiten Mal die Ausbildung zum Sch├╝lermedienmentor anbieten. Insgesamt haben wir nun 31 ausgebildete SMEPer am HGG.

Informationen zur Ausbildung:

In dem 40-st├╝ndigen Kurs geht es um technisches, gestalterisches und inhaltliches Knowhow in den Bereichen Print, Audio, Video und Pr├Ąsentation. Es werden Fotos bearbeitet, Flyer erstellt, Podcasts produziert, Trickfilme gedreht, Videos geschnitten und Pr├Ąsentationen vorbereitet.

Nach der Ausbildung k├Ânnen sich Sch├╝ler/-innen mit der Unterst├╝tzung ihrer Lehrkr├Ąfte in verschiedenen Formen im Schulleben einbringen, wie beispielsweise durch ┬á

  • Workshops f├╝r j├╝ngere Sch├╝ler/-innen,
  • Mitarbeit bei der Sch├╝lerzeitung,
  • Unterst├╝tzung von Lehrkr├Ąften,
  • Aktionen bei Schulfesten und anderen Veranstaltungen, ÔÇŽ

Das Sch├╝ler-Medienmentoren-Programm ist Teil der Initiative ÔÇ×Kindermedienland Baden-W├╝rttembergÔÇť und wird vom Landesmedienzentrum Baden-W├╝rttemberg im Auftrag des Kultusministeriums Baden-W├╝rttemberg durchgef├╝hrt. Die Landesregierung setzt sich mit der Initiative ÔÇ×Kindermedienland Baden-W├╝rttembergÔÇť daf├╝r ein, die Medienkompetenz von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen im Land zu st├Ąrken. Mit dem ÔÇ×Kindermedienland Baden-W├╝rttembergÔÇť werden zahlreiche Projekte, Aktivit├Ąten und Akteure im Land geb├╝ndelt, vernetzt und durch feste Unterst├╝tzungsangebote erg├Ąnzt. So wird eine breite ├Âffentliche Aufmerksamkeit f├╝r die Themen Medienbildung und -erziehung geschaffen. Tr├Ąger und Medienpartner der Initiative sind die Landesanstalt f├╝r Kommunikation (LFK), der S├╝dwestrundfunk (SWR), das Landesmedienzentrum (LMZ), die Medien- und Filmgesellschaft Baden-W├╝rttemberg (MFG), die Aktion Jugendschutz (ajs) und der Verband S├╝dwestdeutscher Zeitungsverleger (VSZV).

(Quelle: https://www.lmz-bw.de/landesmedienzentrum/programme/smep.html)