Berichte 17/18

HGG als MINT-freundliche Schule ausgezeichnet

Das Hans-GrĂŒninger-Gymnasium in Markgröningen darf sich ab dem 17. Oktober 2017 fĂŒr die nĂ€chsten drei Jahre »MINT-freundliche Schule« nennen. 83 Schulen aus Baden-WĂŒrttemberg wurden als „MINT-freundliche Schule“ ausgezeichnet. Es erhielten 10 Schulen das Signet "Digitale Schule", 36 Schulen das erste Mal die Auszeichnung MINT-freundliche Schule und weitere 47 Schulen wurden nach dreijĂ€hriger erfolgreicher MINT-Profilbildung erneut mit dem Signet »MINT-freundliche Schule« geehrt.

„Dass erneut so viele Schulen als ‚MINT-freundlich‘ ausgezeichnet werden, zeigt den Stellenwert der MINT-Bildung in unserem Land. Den Schulen ist es gelungen, ĂŒber einen hervorragenden Fachunterricht hinaus den FĂ€chern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik einen festen Platz im Schulprofil zu verschaffen. Das hat Vorbildcharakter und motiviert die SchĂŒlerinnen und SchĂŒler, ihre natur-wissenschaftlich-technischen Interessen zu vertiefen“, sagt Gerda Windey, Ministerialdirektorin im Kultusministerium Baden-WĂŒrttemberg.
Die »MINT-freundlichen Schulen« werden fĂŒr SchĂŒlerinnen und SchĂŒler, Eltern, Unternehmen sowie die Öffentlichkeit durch die Ehrung sichtbar und von der Wirtschaft nicht nur anerkannt, sondern auch besonders unterstĂŒtzt. Bundesweite Partner der Initiative »MINT Zukunft schaffen« zeichnen in Abstimmung mit den Landes-arbeitgebervereinigungen und den Bildungswerken der Wirtschaft diejenigen Schulen aus, die bewusst MINT-Schwerpunkte setzen. Die Schulen werden auf Basis eines anspruchsvollen, standardisierten Kriterienkatalogs bewertet und durchlaufen einen bundesweit einheitlichen Bewerbungsprozess.
Die Initiative »MINT Zukunft schaffen« will Lernenden und Lehrenden in Schulen und Hochschulen sowie Eltern und Unternehmern die vielfĂ€ltigen Entwicklungs-perspektiven, Zukunftsgestaltungen und PraxisbezĂŒge der MINT-Bildung nahebringen und eine Multiplikationsplattform fĂŒr alle bereits erfolgreich arbeitenden MINT-Initiativen in Deutschland sein. »MINT Zukunft schaffen« wirbt fĂŒr MINT-Studien, MINT-Berufe und MINT-Ausbildungen und will die Öffentlichkeit ĂŒber die Dringlichkeit des MINT-Engagements informieren. Vor allem aber will »MINT Zukunft schaffen« gemeinsam mit seinen Partnern Begeisterung fĂŒr MINT wecken und ĂŒber attraktive Berufsmöglichkeiten und Karrierewege in den MINT-Berufen informieren.