Ein kleines bisschen Normalität in einer anspruchsvollen Zeit

tangram startAuch in diesem Jahr hätte am dritten Donnerstag im März, also am 19.3., der Känguru-Wettbewerb der Mathematik stattfinden sollen.
Hierbei handelt es sich um einen Wettbewerb, der vom Verein „Mathematikwettbewerb Känguru e.V.“ vorbereitet und zeitgleich in über 40 Ländern weltweit durchgeführt wird. Die weltweite Teilnehmerzahl des Wettbewerbs lag im Jahr 2019 bei über 950 000 Schülerinnen und Schülern.

Durch die deutschlandweiten Schulschließungen konnte der Termin nicht eingehalten werden. Die Wettbewerbsleitung ermöglichte den Schulen eine situationsangepasste Alternative.
Für die Schülerinnen und Schüler des HGG hieß es dann am Donnerstag, den 30.04.: Materialen aus der Plattform FILR herunterladen, Stifte gespitzt, Gehirn aktiviert – und Taschenrechner weg, denn die Aufgaben sind ohne elektronische Hilfsmittel zu lösen.

Über 110 Schülerinnen und Schüler ließen sich von den erschwerten Heimlernbedingungen nicht beirren und nahmen am Wettbewerb teil. Sie bewältigten dabei eine Vielzahl an Aufgaben, für deren Bearbeitung nicht nur Rechenfertigkeiten, sondern ganz besonders logisches Denken und geometrische Kenntnisse bzw. Raumvorstellungen gefordert waren.
Nun warten alle Teilnehmer/innen gespannt auf die Ergebnisse, die uns hoffentlich bald erreichen – inklusive der Broschüren mit den Aufgaben und Lösungen sowie des Preises für alle. Sachpreise kann es, laut Aussage der Wettbewerbsleitung, in diesem Jahr leider keine geben, da die Wettbewerbsbedingungen die Chancengleichheit vermutlich nicht immer gewährleisten konnten.

Vielen Dank an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer.