Bläserklasse



Bläserklasse am HGG


Die Bläserklasse ist ein spezielles musikalisches Bildungsangebot, um Kinder, die noch kein Instrument spielen an das eigenständige, aktive Musizieren heranzuführen.

Für die Kinder, die sich für die Bläserklasse entscheiden, findet der Musikunterricht in einer ganz besonderen Form statt. Jedes der Kinder lernt mindestens zwei Jahre lang ein Blasinstrument. Die Schüler haben wie alle anderen Fünftklässler drei Stunden Musikunterricht, zwei Stunden davon sind Orchesterprobe, in der dritten Stunde findet der Unterricht in Kleingruppen mit Instrumentallehrern an der Musikschule statt. (siehe auch Artikel in der Zeitung der Musikschule Markgröningen).

Das Schuljahr beginnt mit einer Probierphase, in der jeder Schüler alle Instrumente kurz ausprobiert und von den Musikschullehrern auf Eignung und Neigung hin getestet und bewertet wird. Nachdem auch die Schüler auf einem Wunschzettel vermerkt haben, welche Instrumente sie am liebsten lernen möchten, werden die Instrumente verteilt. Nun beginnt die eigentliche Arbeit der Bläserklasse.

Nach und nach wird der Tonraum erschlossen. Bis zu den Herbstferien erarbeiten sich die Schüler die ersten fünf Töne, spielen erste kleine Stücke und schon um Weihnachten herum findet das erste kleinere Konzert statt!

Was bringt die Bläserklasse?

Vor allem viel Spaß am Lernen und am gemeinsamen Musizieren! Außerdem haben Forscher in den letzten Jahren in verschiedenen Untersuchungen herausgefunden, dass das gemeinsame Musizieren eine besonders positive Auswirkung auf die soziale Kompetenz von Kindern hat. Die Schüler lernen wie selbstverständlich Disziplin, Verantwortungsbewusstsein, gegenseitigen Respekt sowie Geduld mit sich und mit anderen. Ohne diese Kompetenzen ist das Arbeiten in der Bläserklasse nicht möglich. Jeder ist Teil eines großen Ganzen und steuert seinen Beitrag bei. Die Schüler lernen, dass sie nur zusammen einen Wohlklang erzeugen können. Auf diese Weise entsteht „Harmonie" im doppelten Sinne.


Ist mein Kind geeignet?


Jedes Kind ist geeignet! Wenn der Schüler Interesse hat, kann er für die Bläserklasse angemeldet werden. Es sind keine Vorkenntnisse nötig, jeder lernt ein neues Instrument. Spieltechnik, Atemtechnik, Ansatz, Tonerzeugung und Theorie (Noten, Rhythmus etc.) werden durch das Handeln vermittelt und direkt angewandt.

 
Welche Instrumente gibt es in der Bläserklasse?

In einer Bläserklasse geht es primär darum, ein Blasinstrument zu erlernen und mit verschiedenen Blasinstrumenten gemeinsam in einem Orchester zu musizieren. Neben den Holzblasinstrumenten Querflöte, Klarinette und Saxophon stehen die Blechblasinstrumente Trompete, Posaune, Euphonium und Tuba zur Wahl. Je nach Bläserklassengröße kann auch das Waldhorn angeboten werden.

Interessiert?


Am Tag der offenen Tür wird das Projekt vorgestellt, im Anschluss können interessierte Kinder einige Instrumente ausprobieren und mit Musik- und Musikschullehrern offene Fragen klären.
In unserem Flyer finden finden Sie eine Auflistung der wichtigsten Fakten.


Finanzierung


Die Einrichtung von Bläserklassen ist mit enormen Investitionen verbunden, die größtenteils von der Schule in Vorleistung erbracht werden. So kostet beispielsweise die Anschaffung von hochwertigen Instrumenten für einen Klassensatz ca. 20.000 € und auch der qualifizierte Instrumentalunterricht bei professionellen Musiklehrern ist wichtig und kostet Geld!

Aus diesem Grund wird pro Schüler von den Eltern ein jeweils auf zwei Jahre festgelegter monatlicher Betrag von zur Zeit 36,00 € erhoben, der alle laufenden Kosten (Instrumentalunterricht, Versicherung, Instrumentenmiete, Materialkosten) beinhaltet.

Bisherige Entwicklung der Bläserklassen - Förderer - Spenden

Im September 2010 wurde am HGG die erste Bläserklasse mit 18 Schülern eingerichtet. Schon im darauffolgenden Schuljahr meldeten sich 30 Schüler für die Bläserklasse an. Im September 2012 steigerte sich die Zahl der Anmeldungen nochmals auf 36 Schüler, sodass wir in diesem Jahrgang gleich zwei Bläserklassen parallel einrichten konnten.

Um mit dieser Nachfrage Schritt halten zu können, hat das HGG in dieser Zeit Instrumente im Wert von 55.000 € angeschafft.

Eine solche Summe, die unabhängig vom Schulhaushalt gestemmt werden musste, konnte nur durch die Mithilfe vieler Förderer aufgebracht werden!

Diese sind (in alphabetischer Ordnung):
· Förderverein der Musikschule Markgröningen
· Förderverein des Hans-Grüninger-Gymnasiums
· Griesinger-Römer-Stiftung
· Kälte-Eckert-GmbH Markgröningen
· Robert Bosch GmbH
· Schulstiftung Baden-Württemberg
· Stadt Markgröningen
· Ulla Glas
· VR-Bank Asperg-Markgröningen
· VR-Bank Bürgerstiftung Markgröningen
· VR-Bank Bürgerstiftung Möglingen
· Wüstenrot Stiftung

Insgesamt wurden bisher 20.400 € gespendet, ohne die diese Erfolgsgeschichte nicht möglich gewesen wäre. Herzlichen Dank!

Selbst wenn irgendwann alle Instrumente abbezahlt sind, müssen immer wieder neue Instrumente angeschafft oder der Bestand beim Instrumentenbauer überholt werden – daher freuen wir uns sehr über weitere Spenden .

 

 

 

 

 

 

Partnerschule der